Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

I. Allgemeines

Unsere Leistungen erfolgen nur nach Maßgabe der nachstehenden Bedingungen, die für den Inhalt der Verträge verbindlich sind, soweit nicht Abweichungen ausdrücklich schriftlich vereinbart werden. Mit Bestellung der Leistungen erkennt der Besteller automatisch diese Bedingungen an. Geschäftsbedingungen des Kunden wird widersprochen, soweit nicht ausdrücklich etwas anders vereinbart ist. Der Kunde prüft selbst, ob er zur Künstlersozialabgabe verpflichtet ist.

1. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen" geben Sie eine verbindliche Bestellung ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Vertrag vorbehaltlich des Zahlungseingangs zustande gekommen.

2. Die Erstellung von Fachtexten und wissenschaftlichen Arbeiten ist ausgeschlossen. Hierunter fallen insbesondere Texte, die zur Erlangung akademischer Grade geeignet sind. Wir behalten uns den Rücktritt vom Vertrag vor, wenn ein Text entgegen dieser Regelung in Auftrag gegeben wurde. Sie versichern, dass Inhalte und Informationen, die Sie zur Erstellung des Textes zur Verfügung stellen, frei von Rechten Dritter sind. Die von Ihnen zur Verfügung gestellten Inhalte und Informationen dürfen zudem nicht gegen Gesetze oder Rechte Dritter verstoßen. Auch in diesen Fällen behalten wir uns den Rücktritt vom Vertrag vor. Wir behalten uns ferner den Rücktritt vor, wenn die Kategorie der Rede bei der Bestellung falsch ausgewählt wurde.

3. Vor der Abgabe der verbindlichen Bestellung werden Ihnen alle Eingaben noch einmal zusammengefasst angezeigt und können dort noch einmal korrigiert werden. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch hier einsehen.

4. Sie haben die Möglichkeit, den Vertrag in deutscher oder englischer Sprache abzuschließen.

 

II. Zahlung

Die Zahlung erfolgt im Wege der Vorkasse unmittelbar nach Bestellung des Manuskriptes und ist per Überweisung, Kreditkarte sowie über die Zahlungsdienste Sofortüberweisung und PayPal möglich. Die Auftragsbearbeitung beginnt mit Eingang der Zahlung.

 


III. Lieferung, Mitwirkung

1. Die Lieferung erfolgt zum vom Kunden gewählten Liefertermin, jedoch frühestens zwei Tage nach Zahlungseingang und unter dem Vorbehalt, dass die vom Kunden bei Auftragserteilung mitgeteilten Spezifikationen zum Auftrag keine Rückfragen erfordern. Zeigt sich, dass die vom Kunden mitgeteilten Informationen und Spezifikationen für die ordnungsgemäße Bearbeitung des Auftrags nicht ausreichend sind, wird der Kunde unverzüglich telefonisch oder per E-Mail darüber informiert und um Ergänzung gebeten. Dem Kunden wird mit dieser Information ein neuer Liefertermin mitgeteilt

2. Höhere Gewalt, Streiks, Verzug dritter Zulieferer, unvorhergesehene Betriebs- oder Versandschwierigkeiten oder andere Hindernisse bzw. Umstände, welche trotz Sorgfalt einer ordnungsgemäßen Betriebsführung nicht verhindert werden können, entbinden uns von den Vertragsverpflichtungen für die Dauer der Störung im Umfang ihrer Auswirkung. Überschreiten sich daraus ergebende Verzögerungen den Zeitraum von 6 Wochen, so sind beide Vertragspartner berechtigt, hinsichtlich des betroffenen Leistungsumfangs vom Vertrag zurückzutreten oder den Vertrag dieser Situation anzupassen. Sonstige Ansprüche bestehen nicht.

3. Der fertige Text wird in einen passwortgeschützten Online-Bereich eingestellt, zu dem Sie unter https://www.redenservice.de/user/login gelangen. Sie haben die Möglichkeit eines kostenfreien Korrekturlaufs innerhalb von zehn Tagen nach Einstellung des fertigen Textes in den Online Bereich. Über die Einstellung werden Sie per E-Mail informiert. Innerhalb von zehn Tagen mitgeteilte Änderungen werden innerhalb von fünf Werktagen realisiert. Die geänderte Fassung des Textes wird ebenfalls in dem Online-Bereich zur Verfügung gestellt. Weitere Änderungs- oder Korrekturmöglichkeiten bestehen danach nicht.

4. Wird der vertragsgemäß fertiggestellte Text nicht abgenommen, gilt dieser Text 14 Tage nach Überlassung an den Kunden als abgenommen.

 


IV. Haftung

1. Wir schließen die Haftung für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht worden sind, aus, sofern diese nicht aus der Verletzung von Kardinalpflichten resultieren, oder Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betroffen sind. Das gilt auch für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf.

2. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung in Fällen einfacher Fahrlässigkeit auf die Schäden beschränkt, die in typischer Weise mit dem Vertrag verbunden und vorhersehbar sind.

 


V. Nutzungsrechte

Redenservice überträgt unter der Bedingung der Zahlung des Rechnungsbetrags dem Kunden das inhaltlich, zeitlich und räumlich unbeschränkte Nutzungsrecht an der fertigen Leistung. Der Weitervertrieb, insbesondere der Weiterverkauf oder die Vermietung, der Leistung ohne unsere Einwilligung ist nicht gestattet. Nicht von der Rechtseinräumung umfasst ist die Nutzung des Textes zu strafbaren Zwecken und/oder für wissenschaftliche, schulische oder sonstige Prüfungsleistungen. Der Kunde versichert, dass er alleine zur Nutzung berechtigt ist und über das Urheberrecht von Redenservice keine entgegenstehenden Verfügungen treffen wird.

 


VI. Rechtswahl und Gerichtsstand

1. Dieser Vertrag unterliegt deutschem Recht. Bei Verbrauchern, die den Vertrag zu einem Zweck schließen, der nicht ihrer beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann, gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch der Schutz, der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates gewährt wird, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, nicht entzogen wird.

2. Sofern der Kunde Kaufmann, juristische Person öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist, ist Wilhelmshaven Gerichtsstand; wir sind jedoch berechtigt, Klagen gegen den Kunden auch an seinem Wohnsitzgericht einzureichen.